CFP: Forum Kunststoffgeschichte 2014
Plastics Heritage
Einsendetermin für Kurzfassungen: 30 April 2014

Berlin, Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW
22. -24. Oktober 2014

Das internationale Symposium “Plastics Heritage“ bietet ein Forum für alle Aspekte der Kunststoffgeschichte. Das Ziel ist, Teilnehmer aus den verschiedenen Gebieten der Beschäftigung mit Kulturgütern aus Kunststoffen zusammenzubringen, um Neue Ein- und Ansichten aus den einzelnen Bereichen zu liefern und zu gewinnen und um moderne Entwicklungslinien aufzuzeigen und zu erhellen.

Programmthemen:
Kunststoffgeschichte (Polymere, Kunststoffmaterialien, Verarbeitung, Anwendung, Firmen)
Kunststoff-Kulturgüter (Kunst, Design, Alltags- und technische Objekte, Architektur)
Restaurierung von Kulturgütern aus Kunststoffen (Objekte, technische Kulturgüter, Materialcharakterisierung)
Restaurieurng mit Polymeren (Klebstoffe, Beschichtungen etc.)
Sammlung von Kunststoffobjekten
Dokumentation, Reproduktion (Archive, Datenbanken, digitale Erfassung, 3D-Druck etc.)
Eingeladene Vortragende:
Cecilia Cecchini, Professorin für Design, “Sapienza” Universität Rom, Wissenschaftliche Beraterin des Museums für Kunststoffe in der Kunst (PLART), Neapel, I
Susan Lambert, Professorin am Kunstdepartment, Universität Bournemouth, Leiterin des Museums für Kunststoffdesign (MoDiP), Bournemouth, UK
Yvonne Shashoua, Verfasserin des Buches ‚Conservation of Plastics‘, Dänisches National Museum Kopenhagen, DK

Podiumsdiskussion
Bioplastics – designing with an upcoming material
Die ersten thermoplastischen und duromeren Materialien waren natürliche Biopolymere, die in der Menschheitsgeschichte zunächst unverändert und seit ca. 150 Jahren chemisch modifiziert, benutzt wurden. Wegen zunehmender Knappheit natürlicher Resourcen und aus Nachhaltigkeitsgründen erleben heute verschiedene Arten von Biopolymeren eine ‚Wiederentdeckung‘ auf modernem Niveau oder werden neu entwickelt. Wird eine Renaissance von Biokunststoffen zukünftiges Design im Hinblick auf Form, Materialauswahl, CO2-Bilanz und Bioabbaubarkeit beeinflussen?
Diese Fragen werden von kompetenten Diskutanten aus den Bereichen Design und Material besprochen.
Am Ende sollen Fragen aus der Zuhörerschaft beantwortet werden können.
Auf dem Podium:
Werner Aisslinger, international renommierter Designer, der sich speziell mit Produktdesign, Designkonzepten und Architektur mit spezieller Ausrichtung auf neue Materialien und Technologien beschäftigt, Berlin
Christian Bonten, Professor und Leiter des Instituts für Kunststofftechnik IKT, Universität Stuttgart, D
Moritz Grund, Designer, Mitbegründer und ehemaliges Vorstandsmitglied von “Sustainable Design e.V.”, Berlin
Susanne Lengyel, Professorin, Industriedesign und Prototyping, Hochschule Hamm-Lippstadt, Vorsitzende der Initiative Deutscher Designverbände e.V. iDD, Stellv. Vorsitztende des Deutschen Designertag e.V., Lippstadt
Günter Lattermann (Moderator), Vorsitzender der Deutsche Gesellschaft für Kunststoffgeschichte e.V. (dgkg), Bayreuth

Vortragsanmeldungen:
Maximum 30 Minuten , incl. 5 Minuten Duskussion
Konferenzsprache: Englisch
Einsendung online oder per e-mail an:
Deutsche Gesellschaft für Kunststoffgeschichte dgkg
c/o Günter Lattermann
Grüner Baum 32
95448 Bayreuth
Phone: 0921 23888
Fax: 0921 1510375
E-mail: guenter.lattermann@uni-bayreuth.de
Einsendetermin für Kurzfassungen: 30 April 2014
Ausführliche Vortragsartikel werden in e-plastory, der elektronischen Zeitschrift für Kunststoffgeschichte (URL: http://www.dg-kunststoff geschichte.de/de/e-plastory) publiziert. e-plastory ist voll zitierbar: ISSN 2190-9598.

Weitere Hinweise demnächst auf der Webseite der dgkg: http://www.dg-kunststoffgeschichte.de/de/

Tagungsgebühren:
vor 31. Juli nach 31. Juli
Teilnehmer 90,- € 130,- €
dgkg-Mitglieder 60,- € 100,- €
Studenten 20,- € 60,- €
Abendempfang 30,- € 40,- €
Besichtigungen frei frei
Bei Absage wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € erhoben.

Registrierung:
Online, per e-mail oder fax an:
Dietmar Linke
Kernerstraße 16
13125 Berlin
Phone: +49 / 30) 80 14 322
Fax:
E-mail: 3480-9@online.de

14. Januar 2014